Datenschutzerklärung

Ich nehme den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandele Ihre persönlichen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die Nutzung der Internetseiten der Futterberatung und Betriebskalkulation Janine Hahn ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogenen Daten möglich. Die Verarbeitung personenbezogenen Daten kann erforderlich werden, wenn eine bestimmte Dienstleistung, wie das Kontaktformular, über die Internetseiten in Anspruch genommen wird. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt stets und in jedem Fall auf Grundlage der jeweils aktuellen Datenschutzverordnung (DSGVO) und im Einklang mit den lokalen landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mit dem Webseiten-Anbieter page4 Ltd. wurden zahlreiche technische und auch organisatorische Maßnahmen für einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Webseite verarbeiteten personenbezogenen Daten umgesetzt. Auf Grund der internetbasierten Datenübertragung, die grundsätzlich Lücken aufweisen kann, ist ein absoluter Schutz nicht zu gewährleisten. Es steht daher jedem Besucher frei, personenbezogene Daten über alternative Wege zu übermitteln, zum Beispiel per Post oder Telefon.

 

Die Datenschutzerklärung der Futterberatung und Betriebskalkulation Janine Hahn basiert u.a. auf Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber bei der Veröffentlichung der Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, verwendet wurden. Um die Verständlichkeit dieser Datenschutzerklärung zu gewährleisten, werden die wichtigsten Begriffe, die hier Verwendung finden, erklärt:


Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.
Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

Eine betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren persönliche Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

 

Eine Verarbeitung ist jeder, mit oder ohne Hilfe, automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

Eine Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter persönlicher Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

Das Profiling bezeichnet jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

Die Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die persönlichen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

Ein Dateisystem bezeichnet jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von persönlicher Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

 

Der Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die persönliche Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Der Empfänger bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.
Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise persönliche Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

 

Ein Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die persönlichen Daten zu verarbeiten.

 

Eine Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden persönlicher Daten einverstanden ist.

 

Die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten ist eine Verletzung der Sicherheit, die zur Vernichtung, zum Verlust oder zur Veränderung, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden.

 

Als verantwortlich im Sinne des Artikel 4 der DSGVO oder sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums geltenden Gesetze zum Schutz persönlicher Daten und anderer Bestimmungen, deren Charakter der Schutz von Daten ist, zeichnet der Inhaber dieser Webseite. Name und Anschrift findet sich im Impressum.

 

Wenn Sie meine Internetseiten besuchen setze ich ggfls. Cookies und andere Tracking-Technologien ein. Dies dient zum einem dazu, die notwendigen Techniken zur Verfügung zu stellen und zum anderen,  um die Effektivität von Werbeaktionen zu bewerten, Werbemaßnahmen zu verbessern und Analysen durchzuführen, damit mein Service ständig optimiert werden kann. Einige Funktionen meiner Internetseiten sind nur durch den Einsatz von Cookies möglich. Sie können Cookies deaktivieren oder ablehnen, müssen sich aber im Klaren darüber sein, dass die Nutzung der Internetseiten und Dienste unter Umständen dann eingeschränkt oder gar nicht mehr möglich ist. Cookies können mit Hilfe von Tools deaktiviert oder entfernt werden, die bei den meisten Browsern standardmäßig integriert sind. Ich speichere in den Cookies keinerlei personenbezogene Daten ab.

 

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen, Verschlüsselung von Daten, Speicherdauer

Beim Besuch der Internetseiten der Futterberatung und Betriebskalkulation Janine Hahn speichern die Server des Anbieters page4 automatisch die vom Browser gesendeten Daten. Also den Aufruf (Webadresse, Request und Responsecode) der Seite, die IP-Adresse des Besuchers, Browsertyp, -version und das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs.
Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken, sowie zur Bekämpfung von Missbrauch genutzt. Die Daten werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht
.
Für die Statistik werden keine persönlichen Daten erhoben, lediglich die Anzahl der Aufrufe der Seite werden gezählt. Für die https-Verschlüsselung der page4 Webseite verwendet der Anbieter page4 den kostenlosen Dienst "Let`s Encrypt".
Die Einbindung der SSL-Zertifikate erlaubt eine sogenannte Transportverschlüsselung der Daten.
Ebenso werden alle Daten, die ein Besucher meiner Webseite eingibt, also zum Beispiel in ein Kontaktformular, verschlüsselt verschickt und so vor dem Zugriff Dritter geschützt.
Infos auf der Webseite von Let`s Encrypt
 

 

Die Internetseite der Futterberatung und Betriebskalkulation Janine Hahn hält sich an die gesetzlichen Vorschriften und hat daher Angaben, z.B. im Impressum, die es Besuchern ermöglichen, mittels E-Mail schnell Kontakt aufzunehmen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail  oder über ein auf meinen Internetseiten angelegtes Kontaktformular in Kontakt mit dem für die Verarbeitung von Daten Verantwortlichen tritt, werden die von dieser Person freiwillig übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert und zwar für Zwecke der Bearbeitung oder Kontaktaufnahme zur betroffenen Person. Es erfolgt in keinem Fall die Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Wenn Sie das Kontaktformular auf meinen Internetseiten nutzen, werden die von Ihnen eingetragenen Daten, dass können Inhalte aus einem Textfeld sein, also Name, Adresse, Mitteilung usw. aber auch Informationen, welche Radiobox oder Checkbox Sie ausgewählt haben, direkt ohne Speicherung vom Server unseres Anbieters page4 per Email an die von mir hinterlegte Adresse verschickt. Die Daten werden verschlüsselt per SSL gesendet an der Server gesendet, der Mailversand wird mit TLS gesichert. Ich speichere diese Informationen und verwende Ihre Daten aus den in dieser Datenschutzerklärung erläuterten Gründen. Sobald der Zweck der Datenerfassung erreicht ist, werden die von Ihnen erfassten Daten entweder manuell umgehend und dauerhaft bzw. nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit automatisch gelöscht. Ich stelle durch geeignete Maßnahmen sicher, dass Ihre Daten weder verloren gehen noch verändert werden und ergreife alle technologisch verfügbaren Mittel, um Ihre Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Ich gebe Ihre Daten nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter, es sei denn, der Gesetzgeber verlangt das (z.B. bei Missbrauch, Finanzamt).

 

Personenbezogene Daten der betroffenen Personen werden nur solange gespeichert, wie erforderlich ist, um den Zweck der Speicherung zu erfüllen oder sofern dies durch gesetzliche Richtlinien und Verordnungen oder Vorschriften geregelt ist, solange es der Gesetzgeber vorschreibt. Entfällt der Grund der Speicherung oder ist die gesetzlich vorgeschriebene Speicherdauer abgelaufen, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und natürlich entsprechend den gesetzlichen Vorschriften ordnungsgemäß gelöscht.

 

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende persönlicher Daten verarbeitet werden.
Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden.

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten der betreffenden Person verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

 

Jede von der Verarbeitung persönlicher Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger persönlicher Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger persönlicher Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden.

 

Dieses Recht nennt sich auch "Recht auf Vergessenwerden"

1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten der

betreffenden Person unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben. 

2) Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

 

Die obigen Absätze 1) und 2) gelten unter anderem nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Verantwortliche dieser Internetseite wird, sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft, umgehend dem Verlangen nach Löschen nachkommen. Gelöschte Daten sind unwiderruflich gelöscht und können nicht wieder hergestellt werden.

 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

 

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht gemäß Absatz 1 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

 

Recht auf Widerspruch

  1. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  2. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  3. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  4. Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.
  5. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
  6. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall

  1. Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
  2. Absatz 1 gilt nicht, wenn die Entscheidung
  3. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  4. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  5. mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
  6. In den in Absatz 2 Buchstaben a und c genannten Fällen trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 Jede Person, die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen ist hat das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung jederzeit zu widerrufen. Dazu muss sich die betroffene Person an den Verantwortlichen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten wenden und den Widerruf geltend machen.

 

Meine Internetseiten nutzen zur einheitlichen Darstellung von Schriften Webfonts, die von Google bereitgestellt werden. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. ("Google"). Die Einbindung dieser Web Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf, in der Regel ein Server von Google in den USA. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche meiner Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können:
www.google.com/fonts#AboutPlace:about
www.google.com/policies/privacy/

 

Der Artikel 6 der DSGVO dient als Rechtsgrundlage bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf und durch meine Internetseiten. Ich verarbeite nur Daten, wenn mindestens eine der nachfolgenden Gründe zutrifft:

  1. Die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat;
  2. die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags notwendig ist, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
  3. die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt;
  4. die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt

 

Stand: 24.05.2018

 

Gültigkeit

Diese Datenschutzerklärung tritt ab sofort in Kraft und ist bis auf Weiteres gültig.